Stifter-helfen

Das IT-Portal Stifter-helfen der Haus des Stiftens gGmbH gibt es in Deutschland seit 2008, in Österreich seit 2012 und in der Schweiz seit 2013. Auf den drei Länder-Plattformen erhalten Vereine und andere gemeinnützige Organisationen Produkte von derzeit etwa 50 Unternehmenspartnern entweder als IT-Spende oder zu Sonderkonditionen. Außerdem finden Non-Profits dort Know-how-Angebote rund um moderne Technologien. Aktuell sind insgesamt rund 70.000 Organisationen registriert. Sie wollen mehr über unser IT-Portal wissen, dann werden Sie hier fündig:

Haus des Stiftens betreibt das Portal in Partnerschaft mit der amerikanischen Non-Profit-Organisation TechSoup. In Österreich ist als lokaler Partner für Marketing, Kommunikation und Vernetzung der Fundraising Verband Austria mit an Bord.

Haus des Stiftens gGmbH

Die Haus des Stiftens gGmbH ist ein Sozialunternehmen, das wirkungsvolles Engagement erleichtern und so zu mehr Gemeinwohl beitragen will. Dafür bietet es mit Partnern Unterstützung für Stifter, Non-Profit-Organisationen und Unternehmen. Gegründet wurde die heutige Haus des Stiftens gGmbH im Jahr 1995 durch die gemeinnützige Brochier Stiftung, die nach wie vor alleinige Gesellschafterin ist. Weitere Informationen zu Haus des Stiftens >>


Preise und Auszeichnungen 

Stifter-helfen Österreich: Preisträger in 'Beste Partnerschaft' bei TRIGOS 2014

Trigos 2014
Stifter-helfen.at wurde 2014 mit dem renommierten CSR-Preis TRIGOS in der Kategorie 'Beste Partnerschaft' ausgezeichnet. Der TRIGOS Award 2014 ging an das IT-Portal für seine herausragende Partnerschaft mit dem Fundraising Verband Austria und Microsoft Österreich.

Stifter-helfen Deutschland: Preisträger '365 Orte im Land der Ideen' 2011

 
Deutschland Land der Ideen
Der Wettbewerb '365 Orte im Land der Ideen' wird von der Standortinitiative 'Deutschland – Land der Ideen' in Kooperation mit der Deutschen Bank und unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten durchgeführt. Als 'Ausgewählter Ort 2011' repräsentiert Stifter-helfen.de das Innovationspotenzial Deutschlands.

TechSoup Europe:  Medaille in Kategorie 'Digital Literacy' 2008

 
e inclusion

TechSoup Europe war 2008 unter den 35 Finalisten bei der Preisverleihung der europäischen e-Inclusion Awards in Wien. Es wurde aus 460 Bewerbungen wegen seiner innovativen Verwendung von IT ausgewählt und war Medaillengewinner in der Kategorie 'Digital Literacy'.